Hygienekonzept des 1.FC Solingen
Stand 01.09.2020

 

A) Allgemeine Regeln

1.      Beim Betreten der Sportstätte ist grundsätzlich eine Mund-Nasen-Bedeckung („Maske“) mitzuführen. Auf der gesamten Anlage besteht weiterhin bei Unterschreitung des Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen nicht in häuslicher Gemeinschaft lebenden Personen eine grundsätzliche Maskenpflicht (davon ausgenommen sind Sportler während des Trainings- oder Spielbetriebs).
Ebenso besteht In allen geschlossenen Räumen der Anlage (WC, Verkaufshütte) sowie in Warteschlangen Abstands - und Maskenpflicht.

 

2.      Zur Steuerung des Zutritts/der Personenströme auf der Anlage gilt grundsätzlich das „Rechtsgehgebot“.  Halten Sie immer genügend Abstand zu vorauslaufenden und entgegenkommenden Personen.
An besonderen Engstellen der Anlage, wo der Mindestabstand von 1,5 m unterschritten wird, gilt wieder die Maskenpflicht. Des Weiteren müssen sich die begegnenden Personen dann durch Handzeichen verständigen, wer dort den Vortritt bekommt.

 

3.      Zuschauer mit Symptomen sehen von einem Besuch der Sportstätte ab - Husten und Niesen erfolgt in die Ellenbeugen - Kein Händeschütteln - Regelmäßiges Händewaschen.


B) Regeln für Zuschauer

1.      Die Zuschauer benutzen ausschließlich den Eingang und das WC am Haupteingang Krahenhöher Weg.
Der Zugang über den Steinweg ist aufgrund der Nähe zu den Team-Kabinen ausschließlich den Teamoffiziellen, Mannschaften und Schiedsrichtern vorbehalten um unnötige Kontakte zu vermeiden.
Aus diesem Grund bleiben alle WC`s im Kabinentrakt für Zuschauer geschlossen!

2.      Jeder Besucher der Sportanlage ist zu einer korrekten, lesbaren Registrierung verpflichtet, um mögliche Infektionsketten schnellstmöglich nachverfolgen zu können! Dafür liegt eine Liste aus, in der sich die Besucher mit Namen, Adresse und Telefonnummer eintragen müssen. Diese Liste wird nach vier Wochen ohne eine aufgetretene Infektion wieder vernichtet.

3.      Das Betreten der Sportanlage durch bis zu maximal 300 Zuschauer ist zulässig, wenn die genannten Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern (auch in Warteschlangen) zwischen Personen, die nicht zu einer Familie/Hausstand gehören, eingehalten und die Rückverfolgbarkeit sichergestellt sind.

4.      Nutzen Sie bitte die volle Platzbreite auf der Stehplatzseite gegenüber den Trainerbänken! Kann trotzdem der Mindestabstand zum Nachbarn nicht eingehalten werden, ist die Mund-Nasen-Bedeckung („Maske“) zu tragen! Die Flächen hinter den Toren und den Trainerbänken ist gesperrt.



5.      Es ist zu gewährleisten, dass durch die Austragung des Sportwettbewerbs im unmittelbaren Umfeld der Wettbewerbsanlage keine unzulässigen Ansammlungen verursacht werden.

6.      Händehygiene vor und nach dem Besuch der WC-Räume am Haupteingang (maximal 2 Personen, Maskenpflicht) sowie vor dem Besuch der Verkaufsstätte ist Pflicht. In die Verkaufsstätte hat immer nur eine Person zutritt, in einer möglichen Warteschlange davor gilt hier automatisch wieder die Masken- und Abstandspflicht!  Entsprechende Desinfektionsmittel stellen wir zur Verfügung.

C) Regeln für Sportler/Schiedsrichter

 

1.      Teamoffizielle, Mannschaften und Schiedsrichter benutzen wegen der Nähe zu den Kabinen den Eingang Steinweg. Der Zugang über den Krahenhöher Weg ist ausschließlich den Zuschauern vorbehalten.

2.      Die Umkleidekabinen und Duschen dürfen unter Einhaltung der Abstandsregeln von maximal 10 Personen gleichzeitig betreten werden.  Mannschaftsbesprechungen finden daher vorzugsweise im Freien statt.

3.      Nicht kontaktfreier Trainings- oder Sport/Wettbewerbsbetrieb im Innenraum ist maximal 30 Personen (2 x 15 Personen je Mannschaft) gestattet. Da mehr als 15 Personen je Team auf dem Spielbericht stehen dürfen, werden hinter den Toren für die Teams entsprechend zusätzliche Zonen eingerichtet. Die Spieler vermeiden den Kontakt zu Zuschauern. Es besteht Maskenpflicht bei allen Akteuren auf der Bank und in der zusätzlichen Zone, wenn der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann!

4.      Gleichfalls gilt auch hier der Grundsatz der Rückverfolgbarkeit aller Teilnehmer (über DFBnet).
Alle anwesenden Spieler und Verantwortliche, die beim Spiel nicht im DFBnet stehen, gelten als Zuschauer und haben sich an deren Regelungen zu halten.

5.      Beim Training haben Eltern, Angehörige und sonstige Dritte keinen Zutritt zur Sportanlage, abweichend ist für Kinder unter 12 Jahren bei Dringlichkeit eine Begleitperson gestattet.
Wir bitten jedes Team, möglichst schon umgezogen zum Spiel zu erscheinen.

6.      Erfrischungsgetränke dürfen nicht vom Verein gestellt werden! Jeder Sportler hat sich selbst mit einer entsprechend gekennzeichneten und nicht verwechselbaren Flasche zu versorgen.

Mit Betreten der Sportanlage wird dieses Hygienekonzept anerkannt!

 

Den Anweisungen des Ordnungsdienstes bzw. der Vereinsverantwortlichen ist Folge zu leisten. Der 1.FC Solingen kann bei Verstößen jederzeit von seinem Hausrecht Gebrauch machen, eine Erstattung von Eintrittsgeldern ist bei Fehlverhalten ausgeschlossen.