· 

Doppel-Dudek bringt den Sieg

Dennis Dudek erzielte in Leichlingen beide Tore (Foto: deutzmann.net)
Dennis Dudek erzielte in Leichlingen beide Tore (Foto: deutzmann.net)

Leichlingen - Mit einem 2:0-Sieg im vorletzten Testspiel setzte sich der 1.. FC Solingen beim SC Leichlingen durch. Obwohl sich in der 1. Halbzeit einige Torchancen ergaben, fielen beide Tore erst in der zweiten Spielhälfte.

 

 

Auf dem Kunstrasenplatz auf der schönen Sportanlage des SC Leichlingen an der Balker Aue kam der 1. FC Solingen nicht so recht in Schwung. Die vielen Spielausfälle der letzten Wochen schienen bei der Uhlenbrock-Elf ihre Spuren hinterlassen zu haben. Die Gastgeber kamen über den Kampf und die ersatzgeschwächten Blau-Gelben, Alex Leichner, Nedi Aslani, Sven Schneider, Daniel Diem und auch Kapitän Fabio Couspatras fehlten, mussten sich die wenigen Chancen hart erarbeiten. Dies klappte im ersten Durchgang mal mehr, mal weniger effizient. Nach 8. Minuten scheiterte Freddy Schimmeck und verfehlte das gegnerische Tor, nur 5. Minuten später war es der Torhüter des SCL, der Schimmeck einen Strich durch die Rechnung machte. Dennis Dudek erging es nur wenig anders. Er verpasste die Führung in der 20. Minute, als sein Kopfball über das Tor hinwegrauschte und sechs Minuten später flog sein Ball am Tor vorbei.

 

In der Halbzeit, die der Coach mit seinem Team auf dem Platz verbrachte und einige Ansagen zu Laufwegen und Raumaufteilung an sein Team richtete, musste der angeschlagene Christopher Nötza durch Onur Güldogan ersetzt werden. 

 

Uhlenbrocks warme Worte sollten ihren Zweck nicht verfehlen und so agierte die Elf des 1. FC Solingen in der zweiten Halbzeit deutlich effizienter. In der 55. Minute war es dann Dennis Dudek, der die FC-Farben in Front brachte. Zweifelsohne lief es jetzt deutlich besser. Zum einen ließen nun die Kräfte der Gastgeber merkbar nach, die zuvor meist über kräftezehrenden Kampfgeist den 1. FC störte. Aber auch die Mannschaft des FC stand nun sicherer. Uhlenbrock, der in Leichlingen beide Torhüter testete, holte in der 60. Minute Michael Röttgen aus dem Kasten und brachte Oskar Lukasiewitsch, der seine Sache zuverlässig erledigte. 
Der FC drückte in der Folgezeit um die Führung weiter auszubauen, was erneut Dennis Dudek, nach einer schönen Hereingabe vom gestern sehr starken Philipp Zilles, in der 80. Minute per Seitfallzieher gelang. Sein 2:0 bedeutete gleichzeitig den Endstand in Leichlingen, den Onur Güldogan noch um ein Tor hätte höher ausfallen lassen können, doch sein Kopfball kurz vor Abpfiff verfehlte den gegnerischen Kasten knapp. 

 

Benjamin Uhlenbrock sah seine Mannschaft nach dem Spiel auf einem guten Weg: "Wir haben zwar noch einiges bis zum ersten Pflichtspiel zu erledigen, aber grundsätzlich sind wir auf einem ganz guten Weg. Uns fehlt eindeutig noch die nötige Spielpraxis und wir müssen unser Spielsystem konsequenter umsetzen. Dudek macht zwar regelmäßig seine Hütten und Zilles spult zuverlässig seine Kilometer runter, aber die nötige Kontinuität bekommen wird nur, wenn wir es schaffen unser System zuverlässig umzusetzen.". Dass dies klappt, können Uhlenbrocks Schützlinge am kommenden Dienstag, dem 12. Februar um 19:45 Uhr beim starken Bezirksliga-Aufsteiger DJK Sparta Bilk im letzten Testspiel vor dem Rückrundenauftakt unter Beweis stellen.

Die Mannschaft ackert beim Indoor Cycling:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.